Willkommen!

Willkommen auf der Webseite des Denkendorfer Betreuungskreis Flüchtlinge.
Hier stellen wir uns kurz vor.Außerdem möchten wir Ihnen die Gruppen vorstellen: Kleiderstube, Begleitung, Sprache, Freizeit, Radlager, Organisation, FinanzenAktuell:

Aktuelles / Termine:

Erstes virtuelles Treffen des DBF am 11. Mai 2021

Insgesamt 16 Personen des Betreuungskreises kamen online zusammen, um sich über die aktuelle Situation der Geflüchteten und die bestehenden Hilfsangebote auszutauschen.

Die Integrationsmanagerinnen berichteten über ihre Arbeit unter Pandemie-Bedingungen und die Herausforderungen,  die Corona für die Betreuung der geflüchteten Menschen mit sich bringt, die in den Denkendorfer Unterkünften leben.

In der sich anschließenden Austauschrunde berichteten einige Teilnehmer über ihr weiter bestehendes Engagement für die Geflüchteten. Dies geschieht derzeit im Rahmen sehr persönlicher Betreuung einzelner Menschen. Der Austausch zeigte nicht nur, dass die Geflüchteten weiterhin Bedarf an Unterstützung haben, sondern auch, dass die Geflüchteten in besonderer Weise von der Pandemie betroffen sind. Für viele der Menschen ist diese Situation eine große Belastung, die zu den oft noch nicht verarbeiteten Fluchterfahrungen hinzukommt. Manche haben durch die Coronakrise ihre Arbeit verloren und sind dadurch einer zusätzlichen sozialen Isolation ausgesetzt.

Es ist wichtig, dass wir die geflüchteten Menschen hier in Denkendorf besonders in dieser schwierigen Zeit nicht allein lassen. Dazu können wir alle beitragen, indem wir sie wahrnehmen und ihnen weiterhin freundlich begegnen.

Nach 5 Jahren: DBF hat viel erreicht und ändert seine Struktur

Auch für den DBF haben sich in diesem Jahr Veränderungen beschleunigt, die sich schon länger abzeichneten: Die Geflüchteten brauchen unsere Unterstützung nicht mehr im selben Maß wie vor fünf Jahren, als wir angefangen haben, den hiesigen Betreuungskreis Flüchtlinge aufzubauen.

Den DBF weiter in Form von Gruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu organisieren ist nicht mehr notwendig – so haben es die die Mitarbeiter*innen in der Sprecherrunde vor einigen Wochen formuliert.

In einem Brief bedanken sich die DBF-Verantwortlichen bei allen ehrenamtlich Mitarbeitenden: „Wir sind dankbar, dass Ihr die Geflüchteten in vielfältiger Weise beim Ankommen unterstützt habt. In der Kleiderstube, im Radlager, beim MoCa, MoFa und MoNa, in der Gruppe Begleitung und Wohnen, beim Sprachenlernen, bei der Freizeitgestaltung und im Hintergrund bei der Öffentlichkeitsarbeit, bei Festen, bei der Organisation des DBF und bei der Verwaltung der Finanzen. Wir haben gemeinsam einen Internationalen Brunch auf die Beine gestellt, waren beim Weihnachtstreff, beim Schlehenfest oder auch beim Bürgerkunstmarkt vertreten. Wir haben uns bewusst gemacht, dass sich manche von uns Mitarbeitenden über die Arbeit im DBF kennengelernt haben und fruchtbare Verbindungen entstanden sind. Das stärkt den gesellschaftlichen Zusammenhalt in Denkendorf und bereichert auch unser Leben.“

Wie sich zukünftig das Thema Flucht entwickeln wird und ob es eine Zeit geben wird, in der wieder mehr Geflüchtete hier ankommen und Hilfe brauchen, ist nicht absehbar. Zudem haben wir in Denkendorf auch weiterhin Menschen die unsere Hilfe und Unterstützung brauchen. Das ist der Grund, warum wir den DBF nicht zum Ende bringen, sondern in der Struktur ändern.

Die Webseite des DBF (www.dd-bf.de) und die Mailadresse: info@dd-bf.de bleiben aktiv.

Denkendorf hat mit Isabell Sanchez eine Ehrenamtskoordinatorin für die Flüchtlingsarbeit. Sie wird zukünftig Veranstaltungen initiieren und die Arbeit des DBF koordinieren.

Für alle großzügige Unterstützung und Hilfe bedanken wir uns herzlich bei der Gemeinde Denkendorf, der Evang. Kirchengemeinde und dem CVJM für die Nutzung von Räumlichkeiten und Ausstattung.

Allen Bürgerinnen und Bürgern danken wir für die vielen Sachspenden und finanziellen Zuwendungen, ohne die es uns nicht möglich gewesen wäre, Geflüchtete zu unterstützen.

  

WOHNUNGEN DRINGEND GESUCHT

Für Geflüchtete, die seit längerem hier wohnen und die wir näher kennen, suchen wir

  • Wohnungen für ein oder mehrere Personen (für jüngere, alleinstehende Männer oder Wohngemeinschaften)
  • Wohnmöglichkeiten mit Anschluss an die Familie, um so Sprache und Alltag besser kennenzulernen
  • Wohnungen für Familien

Wenn Sie hier Möglichkeiten haben uns zu unterstützen freuen wir uns über eine email unter info@dd-bf.de.

 

Info-Flyer:

flyer-dbf-titel-schraeg-schattenWas? Wie? Wer?
In unserem neuen Flyer beantworten wir gerne Ihre Fragen rund um den Denkendorfer Betreuungskreis Flüchtlinge.

Und falls doch noch Fragen offen bleiben sollten, erreichen Sie uns jederzeit unter info@dd-bf.de